Eilmeldung

Eilmeldung

Bis dann, Asteroid 2012 DA14, in 33 Jahren

Sie lesen gerade:

Bis dann, Asteroid 2012 DA14, in 33 Jahren

Schriftgrösse Aa Aa

So dicht wie nie zuvor in der Geschichte der
Astronomie ist ein Himmelskörper an der Erde vorbeigerast – mit Tempo 28.600 Kilometer in der Stunde. Der Asteroid “2012 DA14” kam am Freitagabend bis auf 27 800 Kilometer an die Erde heran.

Das war dichter dran als viele Satelliten, der Mond ist 15mal weiter weg. Gefahr für die Erde
bestand nicht.

“2012 DA14” wird dreimal so groß eingeschätzt wie der Meteorit, der unabhängig von ihm nur Stunden zuvor am Ural eingeschlagen war. Er hatte 1200 Menschen verletzt.

Paul Chodas, Wissenschaftler, NASA Jet Propulsion Laboratory:

“Wir rechnen damit, dass der Asteroid im Jahr 2046 wieder dicht hier vorbeikommt. Einschlagen wird er nicht. Wir kennen seine Umlaufbahn so genau, dass wir sie für einen Großteil des 21. Jahrhunderts projizieren können. Im Moment untersuchen wir die sehr kleine Wahrscheinlichkeit, dass er im Jahr 2080 die Erde trifft. Ich meine aber, dass wir das ausschließen können und dann wissen, dass wir sicher sind für lange Jahre.”

Laut NASA fliegt im Schnitt alle 40 Jahre ein solches
Objekt an der Erde vorbei, durchschnittlich alle 1.200 Jahre könnte eines auf der Erde
einschlagen. Wenn es passiert, dann sieht es hinterher so aus wie vor gut 100 Jahren in
Tunguska/Sibirien: Geknickte Bäume, alles verwüstet auf 2.000 Quadratkilometern.

Mit dpa, Reuters

links:
http://www.planetarium-berlin.de/upload/pressemitteilung-wfs.pdf

http://www.nasa.gov/topics/solarsystem/features/asteroidflyby.html