Eilmeldung

Eilmeldung

Hunderte Verletzte bei Meteoritenabsturz in Russland

Sie lesen gerade:

Hunderte Verletzte bei Meteoritenabsturz in Russland

Schriftgrösse Aa Aa

Über Russland ist ein Meteoritabgestürzt. Die Teile gingen im Gebiet um dieMillionenstadt Tscheljabinsk im Ural nieder.

Nach bisherigen Angaben wurden etwa fünfhundert Menschen verletzt,nur fünf von ihnen mussten aber im Krankenhaus behandelt werden. Die meisten Verletzten wurden von herabfallendem Fensterglas getroffen.

Auch in anderen Städten der Gegend gab es Schäden; oft wurden Dächer oder Scheiben zertrümmert. Das Hauptstück des Meteoriten landete nach Behördenangabenin einem See in der Nähe der Stadt Tschebarkul, knapp hundert Kilometer von Tscheljabinsk.

Der Einschlag desMeteoriten hat nach Ansicht von Fachleuten aber nichts mit demAsteroiden zu tun, der morgen abendknapp an der Erde vorbeirasen wird. Die europäische Weltraumagentur Esa teilte mit, Flugbahn und Ort des Einschlags sprächen dagegen.