Eilmeldung

Eilmeldung

Pferdefleisch-Skandal: Einigung auf Gentests

Sie lesen gerade:

Pferdefleisch-Skandal: Einigung auf Gentests

Schriftgrösse Aa Aa

Bei der Suche nach verstecktem Pferdefleisch sollen europaweit Gentests durchgeführt werden.
Darauf einigten sich die Vertreter mehrerer EU-Staaten in Brüssel. In Deutschland und Österreich nahmen Lebensmittel-Discounter Fertiggerichte aus den Regalen, nachdem bei eigenen Analysen Pferdefleisch gefunden wurde. In Brüssel kam man überein, dass die nationalen Behörden der einzelnen Mitgliedsstaaten bis Ende März über 2200 Gentests an Rindfleischprodukten durchführen. Auf jedes Land entfallen dabei zwischen 10 und 150 Proben. Getestet werden nach Angaben der Europäischen Kommission vor allem Fleischprodukte im Einzelhandel. Zudem soll Pferdefleisch auf Rückstände des entzündungshemmenden Medikaments Phenylbutazon geprüft werden.