Eilmeldung

Eilmeldung

"Zero day": Hacker-Angriff auf facebook

Sie lesen gerade:

"Zero day": Hacker-Angriff auf facebook

Schriftgrösse Aa Aa

Das soziale Netzwerk facebook hat seine Sicherheitsstandards verbessert und berichtet in einem Blog-Eintrag von einem Hacker-Angriff der ganz neuen Art – offenbar aus China.
Bereits im Januar waren die Laptops von mehreren facebook-Mitarbeitern geknackt worden, berichtet das mittlerweile börsennotierte Unternehmen. Die Nutzerdaten seien aber nicht erreicht worden, beruhigt facebook seine mehr als 500 Millionen Nutzer.

Facebook berichtet, für den Angriff sei eine bislang unbekannte “zero-day” Schadsoftware benutzt worden, um die Sicherheitssysteme des sozialen Netzwerks zu unterwandern. Die Laptops der Mitarbeiter seien mit den aktuellsten Anti-Virus-Programmen ausgestattet gewesen. Nach dem 1. Februar haben die IT-Spezialisten neue Schutzmechanismen installiert, um gegen derartige Attacken gewappnet zu sein.

Was die offenbar chinesischen Hacker mit ihrem Angriff gegen facebook erreichen wollten, ist bisher unklar.

In den vergangenen Wochen hatte es Cyber-Angriffe, die offenbar alle aus China kamen, gegen den Kurznachrichtendienst Twitter sowie auf mehrere US-Medien wie die New York Times und das Wall Street Journal gegeben.