Eilmeldung

Eilmeldung

Zypern wählt neuen Staatspräsidenten

Sie lesen gerade:

Zypern wählt neuen Staatspräsidenten

Schriftgrösse Aa Aa

Zypern wählt an diesem Sonntag einen neuen Staatspräsidenten. Die besten Aussichten hat laut Umfragen der konservative Politiker Nikos Anastasiades. Er könnte demnach gut vierzig Prozent der Stimmen bekommen; unter Umständen sogar fünfzig Prozent.

Kommt es aber eine Woche später zur Stichwahl, hätten vor allem zwei Gegenkandidaten eine Chance. Einer von ihnen ist der Linke Stavros Malas, der andere der Mittepolitiker Giorgos Lillikas.

Insgesamt bewerben sich elf Kandidaten, die den jetzigen, linksgerichteten Präsidenten Dimitris Christofias ablösen wollen.

Auch wenn Zyperns Präsident rechtlich gesehen Staatsoberhaupt für die ganze Insel ist, wird er aber doch nur von den Zyprern im griechisch geprägten Südteil gewählt und übt seine Macht faktisch nur dort aus.

Der Norden ist seit den siebziger Jahren türkisch geprägt und beherrscht, seit einem griechischen Putsch und dem folgenden Einmarsch türkischer Truppen. Gespräche über eine mögliche Wiedervereinigung sind nach hoffnungsvollen Ansätzen steckengeblieben.