Eilmeldung

Eilmeldung

Im Prinzip ja...: Armeniens Präsident bestätigt

Sie lesen gerade:

Im Prinzip ja...: Armeniens Präsident bestätigt

Schriftgrösse Aa Aa

Der prorussische Amtsinhaber Sersch Sargsjan hat die Präsidentenwahl in der Südkaukasusrepublik
Armenien klar gewonnen, und zwar mit knapp 59 Prozent der Stimmen, so die Zentrale Wahlkommission in Eriwan.

Das bedeutet für Sargsjan eine zweite Amtszeit bis 2018. Dann darf er laut Verfassung
nicht wieder kandidieren.

Präsident Sersch Sargsjan:

“Diese Wahl zeigt einmal mehr, dass unser Volk im entscheidenden Moment zusammenstehen kann und die richtige Entscheidung trifft.”

Sargsjans schärfster Konkurrent, Ex-Außenminister Raffi Owanissjan, kam laut Wahlkommission auf knapp 37 Prozent.

70 Beschwerden über unkorrektes Wahlverhalten würden überprüft, so die Polizei, in zwei Fällen habe man strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet.

Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) hat ein Statement angekündigt, ob die Wahl demokratischen Standards gerecht wurde.

Rund 2,5 Millionen Wahlberechtigte waren zur
Stimmabgabe aufgerufen. Die Wahlbeteiligung betrug nach offiziellen Angaben 60,05 Prozent.

Mit dpa, Reuters