Eilmeldung

Eilmeldung

"Lieber Kardinal, bleiben Sie zu Hause"

Sie lesen gerade:

"Lieber Kardinal, bleiben Sie zu Hause"

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Pädophilie-Skandal wirft lange Schatten auf die Papstwahl im März.

Der Protest richtet sich gegen Kardinal Roger Mahony, der am Konklave teilnehmen könnte, die Bedingungen erfüllt er: Er ist Kardinal und unter 80 Jahre alt.

Doch vor einem Monat wurde der frühere Erzbischof von Los Angeles von allen Ämtern entbunden. Grund ist, dass der “Kardinal in Rente” zahlreiche Pädophilie-Fälle während seiner Amtszeit gedeckt hatte. Beschuldigte Priester wurden kurzerhand versetzt.

Gegen seine Teilnehme hat Catholics United, eine Vereinigung amerikanischer Katholiken, protestiert. Sie veröffentlichte eine Petition im Internet mit der Aufforderung: “Lieber Kardinal, bleiben Sie zu Hause.”

Das sieht Mahony anders, er freue sich auf seine Reise nach Rom. Er war bereits bei der Papstwahl von Benedikt XVI. dabei. Auch sein Nachfolger, der amtierende Erbischof von Los Angeles, unterstützt den Schritt – obwohl er es war, der Mahony von allen Ämtern entbunden hatte.

Für Missbrauchsopfer katholischer Priester ist die Zeit nun reif für ein Zeichen von oben: Sie forderten erneut mehr Transparenz in der Kirche.