Eilmeldung

Eilmeldung

Dessous und Ballkleider auf der Madrid Fashion Week

Sie lesen gerade:

Dessous und Ballkleider auf der Madrid Fashion Week

Schriftgrösse Aa Aa

Heiße Aussichten dem Winter zum Trotz verspricht die Madrider Fashion Week. 42 Designer zeigen auf der Modewoche in der spanischen Metropole ihre Entwürfe für die nächste Herbst-Winter-Saison. Glaubt man den Prognosen des Lingerielabels Andrés Sardá, stehen die Zeichen auf Klimawandel. “Dessous haben eine ähnliche Wirkung wie Frisuren, Parfum oder Makeup, sie heben die Stimmung”, findet die Kreativleiterin des Labels, Núria Sardá. “Und damit die Kleidung richtig sitzt, braucht man schöne Unterwäsche.”

Der spanische Kultdesigner Francis Montesinos blickt zurück auf die Vergangenheit und erinnert sich an seine Lieblingsmodelle aus den 80er Jahren, ein prächtiges Farbenfest. “Damals zeigten wir eine Modenschau zu Ehren von ‘Made in Spain’ in der Arena von Las Ventas. Helmut Newton machte Fotos von den Kleidern.”

Madrid sei nach wie vor ein internationaler Modestandort, findet die Leiterin der Modewoche Leonor Pérez Pita.
“Paris, Mailand und New York sind natürlich vor uns. Wir belegen einen respektablen vierten Platz, gemeinsam mit London.”
Auch der aus Venezuela stammende Brautmodenexperte Hannibal Laguna zeigte in Madrid seine neuen Kreationen, glänzende Abend- und Ballkleider für ganz besondere Anlässe.