Eilmeldung

Eilmeldung

FIFA schmiedet Bund gegen Wettbetrug

Sie lesen gerade:

FIFA schmiedet Bund gegen Wettbetrug

Schriftgrösse Aa Aa

Die FIFA will zusammen mit dem asiatischen Fußball-Bund und Interpol verstärkt gegen Wettbetrug vorgehen. Auf einer Konferenz in Kuala Lumpur beraten Experten derzeit über den weltweiten Wettskandal und darüber, wie man die dicken Fische fangen könne, etwa den Wettbetrüger Dan Tan aus Singapur.

Ralf Mutschke, FIFA-Sicherheitschef: “Dan Tan muss vor Gericht gestellt werden, das ist im Interesse der FIFA, es liegt allerdings außerhalb unserer Gerichtsbarkeit. Wir können die Justizverfahren, die gerade laufen, nicht beeinflussen.”

Viele asiatische Länder kämpfen seit langem mit Wettbetrügereien, der Justiz ist es aber bislang nicht gelungen, wirkungsvoll dagegen vorzugehen.

Der von Interpol gesuchte Dan Tan gilt als eine der größten Nummern in dem Skandal. Singapur weigert sich bislang, ihn festzunehmen. Er soll auch Spiele in Europa manipuliert haben.