Eilmeldung

Eilmeldung

Tote bei schweren Kämpfen in malischem Gebirge

Sie lesen gerade:

Tote bei schweren Kämpfen in malischem Gebirge

Schriftgrösse Aa Aa

Beim Einsatz in Mali haben sich französische Truppen auf schwere Kämpfe eingelassen. Diese Kämpfe spielten sich im Ifoghas-Gebirge ab, einem Rückzugsort der Aufständischen an der Grenze zu Algerien.

Ein französischer Soldat wurde dabei getötet, ebenso wie – nach französischen Angaben – gut zwanzig Kämpfer der Aufständischen. Es war auf französischer Seite der zweite Gefallene, nach einem Hubschrauberpiloten zu Beginn des Einsatzes.

Die deutsche Regierung hat sich jetzt darauf festgelegt, bis zu 330 Soldaten nach Mali zu schicken. Der Bundestag muss noch zustimmen; dort sind bis auf die Linke aber praktisch alle dafür.

Kämpfen sollen die Deutschen in Mali nicht: Bis zu
180 von ihnen werden innerhalb einer EU-Mission Malis Armee ausbilden. Bis zu 150 sollen die Kampftruppen anderer Länder unterstützen, zum Beispiel mit Transportmöglichkeiten oder mit Luftbetankung für französische Kampfflugzeuge.