Eilmeldung

Eilmeldung

Indien: 20 Tote bei Bombenanschlag in Hyderabad

Sie lesen gerade:

Indien: 20 Tote bei Bombenanschlag in Hyderabad

Schriftgrösse Aa Aa

In der indischen Metropole Hyderabad sind bei Explosionen mindestens 20 Menschen getötet worden. Medienberichten zufolge detonierten mehrere Sprengsätze in einem belebten Randbezirk im Süden der Stadt. Ein Polizeisprecher sprach von einem Terroranschlag.
Der Vorsitzende der regierenden Kongress Partei, Hanumantha Rao, rief die Inder zu Geschlossenheit auf: “Alle politischen Parteien sollten nun gemeinsam diesem Terrorismus Einhalt gebieten. Diesmal wissen wir es besser, kritisieren können wir einander später. Jetzt ist nicht der richtige Zeitpunkt dafür.”
Auch der Führer der Oppostionspartei, Rajnath Singh, verurteilte den Anschlag: “Mit diesem Attentat wollen militante Gruppierungen Indien herausfordern. Wir werden den Vorfall gründlich untersuchen.” Bei der Explosion wurden 54 Menschen verletzt, 35 davon schwer.
Nach Angaben eines indischen Ministers handelte es sich um drei Sprengsätze, die möglicherweise an abgestellten Fahrrädern befestigt waren.