Eilmeldung

Eilmeldung

Südafrika: Pistorius kommt gegen Kaution frei

Sie lesen gerade:

Südafrika: Pistorius kommt gegen Kaution frei

Schriftgrösse Aa Aa

Der unter Mordverdacht stehende südafrikanische Sportler Oscar Pistorius kommt gegen Kaution frei. Das hat das Magistratsgericht von Pretoria entschieden. Die Höhe der Kaution beträgt umgerechnet rund 85.000 Euro. Der 26-Jährige muss außerdem seine Pässe und seine Waffen abgeben und sich zweimal pro Woche bei der Polizei melden. Er darf keinen Alkohol trinken, den Tatort nicht betreten und nicht mit Zeugen sprechen. Der Prozessbeginn wurde auf den 4. Juni festgesetzt.

Pistorius hatte seine Freundin Reeva Steenkamp am Valentinstag durch die geschlossene Toilettentür in seinem Haus erschossen. Er habe sie für einen Einbrecher gehalten, beteuerte der Sportler. Es sei ein schreckliches Versehen gewesen. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm jedoch Vorsatz vor. Die Verteidigung spricht von fahrlässiger Tötung und sagt, dass die Polizei bei den Ermittlungen schwere Fehler begangen habe.

Pistorius startete als erster beinamputierter Sportler der Olympia-Geschichte bei den Spielen in London. In Südafrika wurde der “Blade Runner” wie ein Held gefeiert.