Eilmeldung

Eilmeldung

Merkel auf Besuch: Türkei hofft auf EU-Beitritt

Sie lesen gerade:

Merkel auf Besuch: Türkei hofft auf EU-Beitritt

Schriftgrösse Aa Aa

Die deutsche Bunderkanzlerin Angela Merkel wird zum dritten Mal in ihrer Amtszeit die Türkei besuchen. Während eines Treffens mit Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan soll es auch um EU-Visaerleichterungen für türkische Staatsbürger gehen. Einem türkischen Händler aus Berlin-Kreuzberg geht das nicht weit genug: “Es wäre viel besser, wenn sie klären würden, dass die Türkei in Europa reinkommt, dass man in Europa zeigen kann, dass Christen und Moslems zusammen in Harmonie leben können.”
Vorsorglich hatte das Kanzleramt zuvor auf andere Themen verwiesen. Denn in Sachen EU-Beitritt der Türkei will sich Angela Merkel noch immer nicht festlegen: “Ich glaube, dass vor uns noch eine lange Verhandlungsstrecke liegt. Ich habe, obwohl ich skeptisch bin, der Fortführung der Beitrittsverhandlungen zugestimmt.”
Doch selbst diese verhaltenen Töne aus Berlin geben in Ankara Anlass zur Hoffnung. Ministerpräsident Erdogan gibt sich optimistisch, sieht gar schon das Licht am Ende des Verhandlungstunnels: “Kanzlerin Merkels positive Stellungnahme zu einem neuen Kapitel unserer Verhandlungen wird während Irlands EU-Ratspräsidentschaft Früchte tragen.”
Die Europäische Kommission aber blockiert die 2005 begonnenen Beitrittsgespräche mit der Türkei. Ankara erfülle noch immer nicht die EU-Standards für Menschenrechte und Redefreiheit.