Eilmeldung

Eilmeldung

Schleppender Verlauf der Parlamentswahl in Italien

Sie lesen gerade:

Schleppender Verlauf der Parlamentswahl in Italien

Schriftgrösse Aa Aa

Die mit großer Spannung erwartete Parlamentswahl in Italien läuft offenbar bislang eher schleppend. Nach Angaben des Innenminsteriums in Rom hatten bis zum Mittag weniger Wahlberechtigte ihre Stimme abgegeben als bei der letzten Abstimmung im Jahr 2008. Im Norden behinderten mancherorts Schnee und Regen den Gang zum Wahllokal.

Rund 50 Millionen Italiener sind aufgefordert, heute und morgen beide Kammern ihres Parlaments neu zu bestimmen. Als Favorit gilt das Mitte-Links-Bündnis mit dem Spitzenkandidaten Pier Luigi Bersani. Finanzexperten und europäische Politiker befürchten jedoch eine Hängepartie ohne klare Mehrheit oder auch eine Rückkehr des umstrittenen Ex-Regierungschefs Silvio Berlusconi.