Eilmeldung

Eilmeldung

Oscarverleihung: Nacht der Nächte in Hollywood

Sie lesen gerade:

Oscarverleihung: Nacht der Nächte in Hollywood

Schriftgrösse Aa Aa

Zum 85. Mal sind in Hollywood die Oscars verliehen worden. Präsidentengattin Michelle Obama kürte per Videokonferenz aus Washington in der Königsklasse bester Film den Thriller “Argo” zum Sieger. Und Ben Affleck kam so doch noch zu seinem Oscar, nachdem er sich in der Kategorie bester Regisseur nicht durchsetzen konnte. Der Film um eine CIA-Rettungsaktion von US-Geiseln im Iran beruht auf wahren Begebenheiten. “Argo” bekam zudem Oscars in den Kategorien adaptiertes Drehbuch und Schnitt.

Meryl Streep übergab Daniel Day-Lewis den Oscar für den besten männlichen Hauptdarsteller. Day-Lewis spielte Lincoln in dem gleichnamigen historischen Drama. Ein Rekord, denn er holte damit als erster Schauspieler dreimal den Oscar in dieser Kategorie.

Beste Hauptdarstellerin wurde Jennifer Lawrence für ihre Rolle in “Silver Linings Playbook”. Der Regie-Oscar ging an Ang Lee für das Werk “Life of Pi – Schiffbruch mit Tiger”. Den Auslands-Oscar holte der Österreicher Michael Haneke mit seinem Film “Liebe”. Der deutsch-österreichische Schauspieler Christoph Waltz bekam seinen zweiten Oscar: Für seine Rolle als Kopfgeldjäger im Quentin-Tarantino-Western “Django Unchained” wurde er als bester Nebendarsteller ausgezeichnet – 2010 hatte er ebenfalls mit einer Nebenrolle in einem Tarantino-Film triumphiert.