Eilmeldung

Eilmeldung

Chaos-Wahl in Italien: Wer mit wem?

Sie lesen gerade:

Chaos-Wahl in Italien: Wer mit wem?

Schriftgrösse Aa Aa

Nach der Wahl stellt sich ganz Italien eine Frage: Wer mit wem? Pier Luigi Bersani kann nicht alleine eine Regierung bilden.

In seinem Mitte-Links-Bündnis sträuben sich viele gegen eine mögliche Koalition mit dem konservativen Ex-Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi. Manche befürworten eine Annäherung an Beppe Grillos Protestbewegung. Bersani selbst erklärte: “Ich will über keine möglichen Allianzen sprechen. Lasst uns vielmehr sehen, was geändert werden muss und dann kann jeder Verantwortung übernehmen dem Parlament und dem Land gegenüber.”

Nun ist Staatspräsident Giorgio Napolitano gefragt. Er wird in den kommenden Wochen versuchen, mit den betroffenen Parteien einen Weg aus der Krise zu finden.

Unser Korrespondent Enrico Bona erklärte: “Enttäuschung, Verbitterung aber auch ein starkes Verantwortungsbewusstsein. Das geht aus Bersanis Rede hervor. Er hat einen schwierigen Weg vor sich, bislang hat sich diese Taktik nicht für ihn ausgezahlt.”