Eilmeldung

Eilmeldung

Gewinneinbruch bei Vivendi

Sie lesen gerade:

Gewinneinbruch bei Vivendi

Schriftgrösse Aa Aa

Probleme im Telekom- und TV-Geschäft sowie ein Milliarden-Urteil in den USA haben beim französischen MedienkonzernVivendi 2012 einen Gewinneinbruch verursacht. Das Unternehmen verbuchte unter dem Strich noch ein Plus von 164 Millionen Euro, 2011 waren es noch 2,68 Milliarden Euro. Das teilte Vivendi in Paris mit.
Die Dividende soll laut Vivendi 2012 von 1,40 auf 1,00 Euro reduziert werden. Der Konzern will nun mit einem Umbau reagieren. Große Teile des Telekomgeschäfts stehen auf dem Prüfstand, gleichzeitig will Vivendi mit Videospielen und im Musikgeschäft wachsen. Zum Einbruch trug maßgeblich die Niederlage in einem seit Jahren andauernden Prozess mit dem US-Medienunternehmen Liberty bei.