Eilmeldung

Eilmeldung

Ikea: Schmeckt`s noch oder brichst du schon?

Sie lesen gerade:

Ikea: Schmeckt`s noch oder brichst du schon?

Schriftgrösse Aa Aa

Der schwedische Möbelriese Ikea hat Pferdefleisch in seinen Fleischbällchen gefunden und den Verkauf der beliebten “Köttbullar” in seinen Restaurants und Läden in 15 Ländern gestoppt. Deutschland sei bislang nicht betroffen, teilte Ikea in Hofheim bei Frankfurt mit. Labor-Analysen hatten zuerst Pferde-DNA in einer Fleischbällchen-Tiefkühlpackung der Ikea-Filiale im tschechischen Brünn nachgewiesen.

Unterschiedliche Reaktionen bei den Ikea-Kunden: Eine junge Frau sagt: “Mich überrascht das gar nicht. Mich würde eher überraschen, wenn man nichts gefunden hätte Fleischbällchen sind ja gerade dazu prädestiniert, dass man alle möglichen Tierfleischsorten darin findet.” Und eine ältere Dame meint: “Ich esse Pferdefleisch, weil es gesund ist, aber ich würde gerne wissen, warum dieses Fleisch so billig angeboten wurde. Hatten die Pferde gesundheitliche Probleme oder waren es Rennpferde, die ohnehin nicht zum Essen bestimmt waren?”

Bisher wurden in dem Pferdefleisch Dopingmittel und Antibiotika gefunden, die für die Gesundheit des Menschen gefährlich sein können.