Eilmeldung

Eilmeldung

Amoklauf: Blutbad in der Frühstückspause

Sie lesen gerade:

Amoklauf: Blutbad in der Frühstückspause

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Amoklauf in einer Schweizer Holzfabrik sind drei Menschen getötet worden. Der Schütze ist nach Angaben der Polizei unter den Toten. Zudem seien mindestens sieben Menschen verletzt worden, manche von ihnen schwer. Das Motiv des 42-jährigen Angestellten ist noch unklar.

Das Gebiet um den Holzverarbeitungsbetrieb Kronospan in Menznau bei Luzern ist großräumig abgesperrt worden.

Augenzeugen zufolge fand die Schießerei gegen 9 Uhr morgens in der Betriebskantine statt, als die Mitarbeiter ihre zweite Frühstückspause machten. Die Polizei geht davon aus, dass der Täter gezielt auf die Menschen geschossen hat. Die Konzernleitung beschreibt ihn als ruhigen, unauffälligen Mann, der bereits seit mehr als zehn Jahre in dem Unternehmen gearbeitet habe.