Eilmeldung

Eilmeldung

Das fernbedienbare Harlingten-Teleskop vernetzt Wissenschaftler weltweit

Sie lesen gerade:

Das fernbedienbare Harlingten-Teleskop vernetzt Wissenschaftler weltweit

Schriftgrösse Aa Aa

Ein neues fernbedienbares Teleskop in Tasmanien, Australien ermöglicht es Wissenschaftlern auf der ganzen Welt zusammenzuarbeiten. Das Harlingten Teleskop beobachtet Tag und Nacht den Weltraum, die Daten können per Laptop über das Internet abgerufen werden.

Astronom Andrew Cole:
“Das Teleskop fängt das Licht von sehr weit entfernten Objekten ein. Der Hauptspiegel lenkt das Licht auf einen zweiten Spiegel, der es auf eine Kamera fokussiert. Eines unserer wichtigsten Projekte konzentriert sich darauf, Planeten zu suchen, die um andere Sterne kreisen und wir erwarten, 20 bis 30 pro Jahr zu entdecken.”

Die rund 4,5 Millionen Euro teure Sternwarte wurde von einem Team von fünf Wissenschaftlern konstruiert.
Das Projekt der Universität von Tasmanien ist für Wissenschaftler und Studenten bestimmt. Aber Menschen auf der ganzen Welt sind daran interessiert.

Astronom Andres Cole:
“Ich habe schon E-Mails aus Massachussetts in den USA und aus Deutschland mit Anfragen, wann man es nutzen kann.”

Das Teleskop eröffnet neue Forschungsschwerpunkte und wird unter anderem für eine Langzeitstudie über Sterne genutzt, die ähnliche Eigenschaften wie die Sonne haben. Ziel der Studie ist es, die Schwankungen der Sonnenenergie und deren mögliche Auswirkungen auf den Klimawandel zu verstehen.