Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Ikone der Globalisierungsgegner Stéphane Hessel ist tot


Frankreich

Ikone der Globalisierungsgegner Stéphane Hessel ist tot

Der Schriftsteller und ehemalige Widerstandskämpfer Stéphane Hessel ist im Alter von 95 Jahren in Paris gestorben. Mit seiner Streitschrift “Empört Euch!” machte er zuletzt Furore. Das Manifest wurde weltweit zu einer Art Bibel von Globalisierungsgegnern und Anhängern der Occupy-Bewegung. Hessel legte mit einem zweiten Werk nach: “Ich habe mich dazu bereit erklärt, meinen Namen einem zweiten Buch zu verleihen. Es ist ein wenig unvorsichtig, es heißt “Engagiert Euch”. Nach der Empörung muss man sich engagieren.”

Politiker und Intellektuelle würdigten Hessel, der das nationalsozialistische Konzentrationslager Buchenwald überlebt hatte, als großen Humanisten und Kämpfer für soziale Gerechtigkeit. Bis ins hohe Alter setzte sich Hessel für Menschenrechte, Migranten und Illegale sowie für den Frieden im Nahen Osten ein. Der Präsident des Europaparlaments, Martin Schulz, pries ihn als “großen Europäer” und lobte seinen “Kämpfer- und Freiheitsgeist”. Hessel selbst sagte zur EU: “Europa ist das Beste, was meine Generation gemacht hat. Aber wir sind nicht weit genug gegangen.”

Hessel rief zum Handeln auf, eine Botschaft, die noch lange nachhallen wird.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Grillo teilt gegen Bersani aus