Eilmeldung

Eilmeldung

Angespannte Stimmung in Ägypten

Sie lesen gerade:

Angespannte Stimmung in Ägypten

Schriftgrösse Aa Aa

In Ägypten wollen fast alle nicht-religiösen Parteien die Parlamentswahl im Frühjahr boykottieren. Sie protestieren damit gegen das Wahlgesetz. Ihrer Auffassung nach favorisiert dieses die regierende Muslimbrüderschaft.

Die Gruppe aus liberalen und linken Parteien lehnte zudem eine Einladung von Präsident Mohammed Mursi zum Nationalen Dialog ab.

In der Bevölkerung stößt der Boykott auch auf Kritik. Ein Mann unterstrich: “Ich denke, ein Wahlboykott ist keine gute Idee. Alle Parteien sollten teilnehmen und auf der Straße sichtbar sein. Sie sollten sich den Bürgern annähern. Aber in der sogenannten politischen Küche herrscht Chaos.”

Ein Politik-Experte erklärt: “Die Entscheidung bringt mit sich, dass nun einige Lager die Parteienlandschaft dominieren werden. Ich habe auch Angst, dass der Opposition der politische Fortschritt in der Zukunft egal sein wird.”

Durch den geplanten Boykott der liberalen und linken Parteien steigen die Chancen der islamisch geprägten Gruppen auf eine Vorherrschaft im Parlament.