Eilmeldung

Eilmeldung

Royal Bank of Scotland macht Verluste und Hoffnungen

Sie lesen gerade:

Royal Bank of Scotland macht Verluste und Hoffnungen

Royal Bank of Scotland macht Verluste und Hoffnungen
Schriftgrösse Aa Aa

Die vom britischen Staat gerettete Royal Bank of Scotland hat einen Verlust von umgerechnet fast 6 Milliarden Euro gemeldet, gleichzeitig machte das Bankhaus der Regierung – und damit den Steuerzahlern – Hoffnungen darauf, dass diese ihre 82-Prozent-Anteile an der Bank bald wieder loswerden können. Das Institut komme bei der finanziellen Sanierung gut voran, so Bank-Chef Philip Hampton. Im vergangenen Jahr habe der operative Gewinn auf umgerechnet rund vier Milliarden Euro zugelegt; knapp doppelt so viel, wie 2011.