Eilmeldung

Eilmeldung

Westerwelle: Weitere fünf Millionen Euro für Syrien

Sie lesen gerade:

Westerwelle: Weitere fünf Millionen Euro für Syrien

Schriftgrösse Aa Aa

Die Freunde Syriens wollen der Opposition in dem Bürgerkriegsland mehr Geld zukommen lassen. Das gaben die Teilnehmer am Ende der Konferenz in Rom bekannt.
Der Gruppe der Freunde gehören westliche und arabische Länder sowie internationale Organisationen an. Die USA geben humanitäre Hilfen im Wert von 60 Millionen Dollar, das sind umgerechnet fast 46 Millionen Euro. An dem Treffen nahm nach anfänglicher Weigerung auch Syriens größtes Oppositionsbündis, die Nationale Koalition, teil.

Der amerikanische Außenminister John Kerry sagte: “Gemeinsam wollen wir unserer Verbundenheit mit dem syrischen Volk Ausdruck geben und ihm dabei helfen, sein Ziel zu erreichen, in einer freien und gerechten Gesellschaft zu leben.” Die Vereinten Nationen schätzen, dass derzeit mehr als vier Millionen Syrer auf humanitäre Hilfe angewiesen sind.

Deutschland stellt fünf Millionen Euro für humanitäre Hilfe im syrischen Bürgerkrieg bereit. Insgesamt beträgt der deutsche Beitrag zur humanitären Hilfe für Opfer des Syrien-Kriegs damit 118 Millionen Euro. “Wir wollen damit ein Signal der Solidarität und Unterstützung senden für die Menschen, die in Syrien und den Nachbarländern unvorstellbare Not leiden”, erklärte Außenminister Guido Westerwelle in Berlin. Ursprünglich wollte auch Westerwelle an der Konferenz in Rom teilnehmen. Wegen einer Erkrankung wird der Außenminister nun durch Staatssekretärin Emily Haber vertreten.