Eilmeldung

Eilmeldung

Italien: Bersani schließt Koalition mit Berlusconi aus

Sie lesen gerade:

Italien: Bersani schließt Koalition mit Berlusconi aus

Schriftgrösse Aa Aa

Ohne Berlusconi an die Macht: Der Spitzenkandidat der italienischen Sozialdemokraten, Pierluigi Bersani, strebt eine Minderheitsregierung an. In einem Interview mit der Tageszeitung “La Repubblica” lehnte er eine große Koalition mit Silivio Berlusconi und seinem Mitte-Rechts Bündnis ab. Bersani will nun dem italienischen Parlament sieben bis acht Reformvorschläge unterbreiten und diese mit der Vertrauensfrage verbinden.

Bersani machte keine Angaben zu einem Zusammengehen mit der Protestbewegung “Fünf Sterne”. Deren Parteichef Beppe Grillo hatte zuvor klargemacht, dass er keine Koalition wolle. Dagegen regt sich allerdings Widerstand innerhalb der Bewegung. Bersani leitet aus seiner Mehrheit im italienischen Abgeordnetenhaus einen Regierungsauftrag ab. Allerdings besitzt in der zweiten Kammer des Parlaments, dem Senat, keines der Lager eine Mehrheit.

Beppe Grillo lobte unterdessen Staatspräsident Giorgio Napolitano. Dieser hatte ein Essen mit dem SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück abgesagt, nachdem dieser Grillo und Berlusconi als Clowns bezeichnet hatte.