Eilmeldung

Eilmeldung

Papstlos: Kardinäle nach Rom geladen

Sie lesen gerade:

Papstlos: Kardinäle nach Rom geladen

Schriftgrösse Aa Aa

Der Heilige Stuhl ist vakant, die Kirche ohne Papst. Die Wohnung im Apostolischen Palast im Vatikan ist versiegelt. Erst der neue Papst wird die Räume wieder betreten. Die Vorbereitungen für die Wahl von Benedikts Nachfolger laufen auf Hochtouren. Am Montag Morgen kommen die mehr als 200 Kardinäle erstmals in der Synoden-Aula des Vatikans zusammen.

Vatikan-Sprecher Federico Lombardi dämpfte jedoch die Erwartungen: “Ich habe den Dekan des Kardinalskollegiums gefragt, ob wir damit rechnen können, dass bereits am Montag eine Entscheidung zum Datum des Konklave gefällt wird. Er hat Nein gesagt. Er war sehr gelassen und bestimmt. Die Kardinäle werden Zeit benötigen, um sich auszutauschen und eine gemeinsame Einschätzung zu erreichen.”

Bei dem Treffen geht es wahrscheinlich auch um Probleme und Herausforderungen, mit denen die katholische Kirche konfrontiert ist und die Frage, wer diesen am besten gewachsen sei. Eine Passantin meinte: “Ich glaube, der Papst ist sowieso immer universal. Kein einzelnes Land sollte also im Vordergrund stehen.”

An dem Konklave nehmen 115 Purpurträger teil. Wann sie in der sixtinischen Kapelle zusammenkommen werden, ist noch offen. Der Vatikan kündigte jedoch an, dass noch vor Ostern – also bis zum 31. März – ein neuer Papst gewählt werden soll.