Eilmeldung

Eilmeldung

Kardinäle bereiten Konklave vor

Sie lesen gerade:

Kardinäle bereiten Konklave vor

Schriftgrösse Aa Aa

Für das Konklave zur Wahl eines neuen Papstes gibt es noch keinen Termin, offenbar sind noch nicht alle Kardinäle in Rom eingetroffen.

Heute und morgen Vormittag wollen sich die anwesenden Kardinäle gemeinsam beraten und das Konklave vorbereiten, danach wollen sie sich nach Ländern oder Regionen gruppiert treffen.

Ein Trend wird indes immer deutlicher: Der neue Papst könnte zum ersten Mal auch ein Nicht-Europäer sein.

Einer der Favoriten, Kardinal Marc Ouellet aus Kanada sagte: “Jahrhunderte lang war der Fokus bei Papstwahlen immer auf Kandidaten aus Europa, und mittlerweile wird erwartet, dass auch mal ein Papst aus Amerika, Asien oder Afrika dabei ist. Es wäre keine Überraschung.”

Favorit unter den italienischen Kardinälen ist der Mailänder Erzbischof Angelo Scola. Der aber dürfte schwerlich Papst werden: Die Italiener gelten als aussichtslos, sie werden oft für die jüngsten Skandale wie die Vatileaks-Affäre verantwortlich germacht.
Der Vatikan will noch vor Ostern ein neues Oberhaupt präsentieren.