Eilmeldung

Eilmeldung

Ägypten: Gericht stoppt Wahl-Vorbereitungen

Sie lesen gerade:

Ägypten: Gericht stoppt Wahl-Vorbereitungen

Schriftgrösse Aa Aa

In Ägypten müssen die für April geplanten Parlamentswahlen möglicherweise verschoben werden. Das Verwaltungsgericht in Kairo hat offiziell die Vorbereitungen für die Wahl gestoppt.

Nach Medienberichten hat das Gericht einen Verfahrensfehler moniert. Das Verfassungsgericht müsse das Gesetz überprüfen.

Linke und liberale Oppositionsparteien hatten das Wahlgesetz zuvor schon kritisiert und einen Boykott der Wahl angekündigt.

Er respektiere den aufschiebenden Spruch des Verwaltungsgerichts, ließ Präsident Mohamed Mursi wissen – ein Einspruch sei unwahrscheinlich.

Der Aufschub der Wahl verstärkt die aktuelle Unsicherheit. Ägyptens Währungsreserven schrumpfen dramatisch, das Haushaltsdefizit schnellt nach oben. Die Regierung verhandelt mit dem IWF über fast vier Milliarden Euro Überbrückungskredit.

Mit Reuters, dpa