Eilmeldung

Eilmeldung

Britischer Europaabgeordneter Hannan für EU-Austritt seines Landes

Sie lesen gerade:

Britischer Europaabgeordneter Hannan für EU-Austritt seines Landes

Schriftgrösse Aa Aa

In dieser Ausgabe von I Talk geht es um Großbritannien und die Europäische Union, eine schwierige Beziehung. Die britische Regierung plant ein Referendum in vier Jahren. Soll das Vereinigte Königreich in der EU bleiben oder nicht?

Daniel Hannan, Mitglied der Fraktion der Europäischen Konservativen und Reformisten im Europäischen Parlament, ist als EU-Kritiker bekannt. Er antwortet in dieser Sendung auf Fragen des Publikums. Die Sendung wird moderiert von Chris Burns.

Hannan betrachtet es als ein Grundproblem der europäischen Integration, dass verschiedene Länder mit unterschiedlichen Vorstellungen von Wirtschaft und Gesellschaft Kompromisse aushandeln, die dann niemand mag. Deshalb plädiert er für den Austritt, damit “Großbritannien nach seinen eigenen Gesetzen lebt und keinem Nachbarland sagt, wie es seine Angelegenheiten regeln soll.”

“Es wäre demokratischer und für alle befriedigender, wenn die Kooperation auf wirklich grenzüberschreitende Fragen beschränkt würde. Innere Angelegenheiten sollten die Länder regeln, wie sie wollen.”

Hannan sieht ein fundamentales Demokratiedefizit der EU, da ihr die Legitimität eines Nationalstaates fehle: “Nur wenige Menschen fühlen sich als Europäer in derselben Weise, wie sich jemand als Japaner oder Kanadier fühlt.” Die EU sei ein System, das “erzwingen muss, was es nicht im Namen des Patriotismus einfordern kann.”

“Der größte Beitrag Europas zum Wohlergehen der Menschheit war die Entwicklung der parlamentarischen Regierungsform und der Freiheit auf der Basis der Rechtsstaatlichkeit. Leider hat sich die EU davon abgewandt.”