Eilmeldung

Eilmeldung

Nordkorea kündigt Nichtangriffspakt auf

Sie lesen gerade:

Nordkorea kündigt Nichtangriffspakt auf

Schriftgrösse Aa Aa

Wenige Stunden nach der Verhängung schärferer Sanktionen durch den Weltsicherheitsrat hat Nordkorea den Nichtangriffspakt mit Südkorea aufgekündigt. Auch der “Heiße Draht” wurde gekappt. Staatschef Kim Jong-un stattete den nordkoreanischen Truppen an der Demarkationslinie einen demonstrativen Besuch ab. Auf dem Kim-Il-Sung-Platz in der Hauptstadt Pjöngjang fand eine Massenkundgebung statt, auf der “US-Imperialisten und südkoreanische Kriegstreiber” eindringlich gewarnt wurden.

Die USA gaben sich gelassen: “Was eine Regierung sagt, muss man immer ernst nehmen. Deshalb wiederhole ich hier, dass wir in der Lage sind, die Vereinigten Staaten zu verteidigen. Aber ich muss auch sagen, daß diese Form extremer Rhetorik unglücklicherweise nicht außergewöhnlich für dieses Regime ist”, erklärte die Sprecherin des US-State Department, Victoria Nuland.

Gut drei Wochen nach dem letzten Atomtest Nordkoreas hatte der Weltsicherheitsrat einstimmig die härtesten Strafmaßnahmen der jüngeren UN-Geschichte beschlossen. Kurz vor der Sitzung des Sicherheitsrats hatte Nordkorea den USA mit einem Atomschlag gedroht.