Eilmeldung

Eilmeldung

Termin für Papstwahl weiterhin ungewiss

Sie lesen gerade:

Termin für Papstwahl weiterhin ungewiss

Schriftgrösse Aa Aa

Wann der neue Papst gewählt wird, ist weiter unklar. Heute gibt es für die Wahlversammlung, das Konklave, weitere Vorbesprechungen. Am Konklave nehmen 115 Kardinäle teil.

Dass die katholische Kirche ein neues Oberhaupt braucht, liegt an Benedikt XVI., der als erster Papst seit Jahrhunderten sein Amt zu Lebzeiten aufgab. Seit letzter Woche sind die Katholiken nun ohne Papst.

Die Vorbesprechungen dauerten nun schon fast eine Woche, sagt der französische Kardinal Philippe Barbarin, man habe über sehr, sehr viele verschiedene Dinge geredet. Aber länger als zwanzig Tage könne das nicht so gehen.

Unter anderem ging es gestern um die wirtschaftliche Lage im Vatikan. Über weitere Themen wird nur gemutmaßt.

Die Kardinäle wollten erst einmal klären, was auf die Kirche in den nächsten
Jahren zukomme, sagt Ignazio Ingrao, ein Fachjournalist in Sachen Vatikan. Danach richte sich, was für einen Papst man brauche.

Wunschtermin für einen neuen Papst wäre bei vielen der Palmsonntag – der Sonntag in gut zwei Wochen, zum Beginn der Kar- und Osterwoche. Ob es so schnell gehen kann, ist aber völlig offen.