Eilmeldung

Eilmeldung

Ligety läßt Konkurrenz im Regen stehen

Sie lesen gerade:

Ligety läßt Konkurrenz im Regen stehen

Schriftgrösse Aa Aa

Für Felix Neureuther ist er der “absolute Übermensch im Riesenslalom” – sicher ist auf jeden Fall, dass der Amerikaner Ted Ligety auch das Weltcuprennen in Kranjska Gora gewonnen hat. Beim Regenrennen in Slowenien kam er mit den schwierigen Verhältnissen mit Abstand am besten zurecht, eine Woche vor Saisonschluß zeigte sich Ligety noch einmal bärenstark. Mit seinem Sieg sicherte er sich auch zum vierten Mal den Weltcup in seiner Paradedisziplin.

Auf Platz 2 landete der Österreicher Marcel Hirscher. Vor dem Weltcup-Finale im schweizerischen Lenzerheide baute er damit seine Führung im
Gesamtklassement aus. Sein Vorsprung vor dem Norweger Aksel Lund Svindal beträgt jetzt 69 Punkte. Bei noch drei ausstehenden Technikrennen,
in denen Hirscher besser ist, gegenüber zwei Speedrennen, wo Svindal
seine Stärken hat,scheint der Kampf um die Große Kristallkugel damit fast entschieden zu sein.

Dritter in Kranjska Gora wurde Alexis Pinturault aus Frankreich. Ganz knapp hinter ihm kam der Deutsche Felix Neureuther auf Rang 4. Sein Rückstand auf Pinturault betrug lediglich vier Hunderstel Sekunden. Sicher ist also auf jeden Fall auch, dass nicht nur sein Kumpel Ligety, sondern auch der Garmischer selbst im Riesentorlauf zur Weltspitze gehört….