Eilmeldung

Eilmeldung

Syrische Rebellen lassen UN-Soldaten frei

Sie lesen gerade:

Syrische Rebellen lassen UN-Soldaten frei

Schriftgrösse Aa Aa

Die von syrischen Rebellen verschleppten Blauhelm-Soldaten sind freigelassen worden. Die 21 Philippiner trafen am Samstagabend in der jordanischen Hauptstadt Amman ein. Die Einigung über die Freilassung der Soldaten war bereits am Freitag erzielt worden. Aufgrund der hereinbrechenden Nacht hatte sich die Abreise der Blauhelme aber verzögert.

Ein Sprecher der Rebellen erklärte an der syrisch-jordanischen Grenze, die Männer würden den jordanischen Behörden übergeben, da weder das Rote Kreuz noch die Vereinten Nationen mit den Entführern verhandeln wollten. Die Blauhelme hätten stattdessen im Kriegsgebiet freigelassen werden sollen. Die Rebellengruppe hätte das aber abgelehnt.

Die so genannte Märtyrer-von-Jarmuk-Brigade hatte die UN-Beobachter auf den Golanhöhen verschleppt. Die Entführer forderten den Rückzug syrischer Regierungstruppen aus einem Gebiet nahe der Waffenstillstandslinie zwischen Israel und Syrien. Die UN-Mission auf den Golanhöhen besteht seit fast 30 Jahren.