Eilmeldung

Eilmeldung

Ein Papst mit oder ohne Pelz?

Sie lesen gerade:

Ein Papst mit oder ohne Pelz?

Schriftgrösse Aa Aa

Tierschützer demonstrieren vor der kirchlichen Schneiderei Lorenzo Gammarelli in Rom gegen die Kleider des neuen Papstes, genauer gesagt gegen den Gebrauch von Pelzen in der päpstlichen Mode.

Streitpunkt ist die Mozetta, ein Schulterumhang aus rotem Samt mit weißem Hermelin-Pelzsaum, für den Wiesel sterben mussten.

Ein Vertreter der Tierschützer sagte dazu:
“Wir fragen uns, ob der Vatikan wieder zurück ins Mittelalter will, statt heute und hier im Jahr 2013 anzukommen. Der neue Papst wird auch wieder einen Umhang mit Pelzbesatz tragen. Wir werden beten und bitten den neuen Papst dies nicht zu tun.”

Des Papstes neue Kleider sind bereits fertig geschneidert und in der Auslage der Traditionsschneiderei Gammarelli zu bewundern.

Da aber noch nicht feststeht, wer der Nachfolger Benedikts XVI. sein wird und somit auch nicht seine Statur, wurden die päpstlichen Kleider gleich in drei Größen angefertigt, von Small über Medium bis hin zu Large.

Die roten Papst-Lederschuhe gibt es auch bereits in jeder möglichen Größe. Fehlt nur noch derjenige, der sich damit zeigen darf.