Eilmeldung

Eilmeldung

EU-Außenminister suchen nach einer Lösung für Syrien

Sie lesen gerade:

EU-Außenminister suchen nach einer Lösung für Syrien

Schriftgrösse Aa Aa

Zwei Jahre bereits tobt der Krieg in Syrien und die Sanktionen der EU gegen das Regime Baschar al-Assads haben bisher kaum Wirkung gezeigt. Bei einem Treffen in Brüssel berieten die EU-Außenminister darüber, wie die Strafmaßnahmen verändert werden können, um Opposition und Zivilbevölkerung davon auszunehmen. Die Krise müsse mittels eines politischen Kompromisses gelöst werden, betonte der Vermittler der Vereinten Nationen und der Arabischen Liga, Lakhdar Brahimi, der an dem Treffen teilnahm. Brahimi sagte, die Lage in Syrien sei schlimmer als vor Jahren in Somalia. Eine der Schwierigkeiten für die Europäer besteht darin, dass die Opposition in Syrien gespalten ist. Über das Embargo, das vor Wochen erneuert worden sei, müsse noch einmal gesprochen werden, so der französische Außenminister Laurent Fabius. Das Ungleichgewicht zwischen beiden Seiten dürfe nicht so groß werden, dass die Bevölkerung vernichtet werde. Die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton sprach von einer schrecklichen Situation, die nicht nur den EU-Außenministern Kopfzerbrechen bereite. Überall mache man sich über einen möglichen Ausweg Gedanken. Dieser aber könne nur durch eine politische Lösung erreicht werden.