Eilmeldung

Eilmeldung

Schneechaos in Westeuropa

Sie lesen gerade:

Schneechaos in Westeuropa

Schriftgrösse Aa Aa

Die Rückkehr des Winters in Westeuropa sorgt für Verkehrsprobleme.
Der Zugverkehr in Frankreich stand vorübergehend still. Betroffen war auch der Eurostar nach London.
Das Bahnunternehmen SNCF riet Reisenden davon ab, mit dem Zug nach Paris zu fahren.

In Berlin sowie in Paris legten Schnee und Eis den Nahverkehr teilweise lahm.

In Nordfrankreich waren mehr als 50 Zentimeter Neuschnee gefallen. Zahlreiche Autos waren eingeschneit, Menschen mussten bis zu 15 Stunden in ihren Fahrzeugen ausharren.

Rund 70.000 Haushalte in Frankreich waren ohne Strom.

Im britischen Sussex mussten Hunderte Autofahrer die Nacht zum Dienstag auf der Autobahn verbringen. Die Straßen in Südengland waren wegen heftigen Schneefalls unbefahrbar. Zum Beispiel hier, zwischen Crawley und Brighton.

Blitzeis und Schnee führten auch auf Deutschlands Straßen zu Verkehrsbehinderungen.

Der Frankfurter Flughafen war wegen starken Schneefalls stundenlang gesperrt, auch am Münchner Flughafen fielen zahlreiche Flüge aus.

Meteorologen zufolge ist ein Ende des “Märzwinters” noch nicht in Sicht.