Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Papst Franziskus verschafft Wettanbietern fette Gewinne


Großbritannien

Papst Franziskus verschafft Wettanbietern fette Gewinne

“Die Briten sind verrückt nach Wetten”, sagt Ali May, Euronews-Korrespondent in London, “und sie wetten auf alles Mögliche. Nicht nur auf den Sieger eines Pferderennens, sondern auch auf das Gewicht des Nachwuchses von Kate und William. Jetzt geht es aber um den Papst. Nicht um Franziskus, sondern bereits seinen Nachfolger.”

Als aus Jorge Mario Bergoglio Papst Franziskus wurde, profitierten auch die englischen Buchmacher. Die Wettbüros boten vor dem Konklave für Bergoglio teilweise Quoten von 50 zu 1 an. Doch auf den Außenseiter wettete kaum jemand, so Rupert Adams, Pressesprecher des Wettanbieters William Hill: “Angelo Scola war unser großer Favorit. Die meisten haben auf ihn gesetzt. Er ist wohl der beliebteste italienische Kardinal, deshalb war uns das klar. Scola hat bei uns einen gut. Ich würde ihn gerne in das beste Restaurant in Rom einladen. Wir nehmen jetzt Wetten darauf an, aus welchem Land der nächste Papst kommt. Ein europäisches Land ist am wahrscheinlichsten, denn es wird am Ende von Franziskus’ Pontifikat eine Weile her sein, dass ein Italiener Papst war.”

Dem Anbieter zufolge war das Konklave das drittgrößte Wettereignis der vergangenen drei Jahre nach den britischen Unterhaus- und amerikanischen Präsidentschaftswahlen.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Orgien in Karateschule: vielfach lebenslänglich für Besitzer