Eilmeldung

Eilmeldung

"Ich habe versucht mein Konto zu räumen"

Sie lesen gerade:

"Ich habe versucht mein Konto zu räumen"

Schriftgrösse Aa Aa

Die von Brüssel als Teil eines Hilfspakets beschlossene Abgabe hatte in Zypern einen Ansturm von Sparern auf die Bankautomaten ausgelöst, die ihre Konten räumen wollten. Viele sind entsetzt,- so diese Frau:
“Unfair ist das! Aber natürlich eine Lösung.”

Eine andere Frau schaltet sich ein:
“Ich habe versucht, mein Konto zu räumen aber alle Abbuchungen wurden gesperrt. Es ist tragisch!”

Betroffen von der Zwangsenteignung sind aber nicht nur Zypioten, sondern auch auf Zypern arbeitende britische Staatsbürger, zum Beispiel dort stationierte Soldaten.

Der britische Schatzkanzler George Osborne:
“Wer immer in Zypern im britischen Militär oder für unsere Regierung auf unseren Militärbasen arbeitet, erhält den Fehlbetrag, der durch diese Abgabe entsteht erstattet. Briten, die dort unten für unseren Staat Dienst tun, werden vor dieser zypischen Banksteuer geschützt.”

Angaben über die Zahl der Betroffenen Briten machte Osborne nicht. Auf Zypern sind rund 3000 britische Militärs, sowie zahlreiche Regierungsangestellte stationiert. Darüber hinaus leben auch Zehntausende britische Zivilisten auf der Insel. Einer von ihnen meint:“Wenn es der Rettung des Landes dient, dann müssen wir eben alle Federn lassen.”