Eilmeldung

Eilmeldung

Es grünt so grün am St. Patricks Day

Sie lesen gerade:

Es grünt so grün am St. Patricks Day

Schriftgrösse Aa Aa

Am St. Patrick’s Day sieht die ganze Welt grün. Zu Ehren des irischen Heiligen wurden berühmte Sehenswürdigkeiten in grünes Licht getaucht. Das Fest am 17. März wird schon seit langem auch außerhalb Irlands begangen. Insgesamt leben rund 80 Millionen “Iren” in der Diaspora.

Die größte Parade fand dennoch auf heimischen Boden in Dublin statt. In Irlands Hauptstadt dauerten die Feierlichkeiten gleich fünf Tage lang. Das bunte Spektakel zog mehr als eine halbe Million Zuschauer an. Der irische Heilige St. Patrick brachte einst im fünften Jahrhundert das Christentum auf die grüne Insel.

Auch auf den Straßen in Washington ertönten irische Klänge. Die Iren stellen mehr als ein Zehntel der gesamten US-Bevölkerung. Sogar US-Präsident Barack Obama hat irische Ahnen, sein Urururgroßvater stammt aus dem irischen Moneygall.

Todd sah sich die Parade mit seinem Sohn an: “Es ist einfach wundervoll rauszugehen und all diese Menschen zu sehen, die versuchen einen Tag lang Iren zu sein.”

Die irischen Pubs weltweit machten gute Geschäfte, insgesamt wurden mehr als 13 Millionen Guinness ausgeschenkt.