Eilmeldung

Eilmeldung

Hasselhoff will die Berliner Mauer retten

Sie lesen gerade:

Hasselhoff will die Berliner Mauer retten

Schriftgrösse Aa Aa

“Baywatch”-Star David Hasselhoff hat gemeinsam mit Tausenden Demonstranten in Berlin für den Erhalt eines der letzten Überbleibsel der Berliner Mauer demonstriert. Die von internationalen Künstlern bemalte “East Side Gallery” sei der letzte Platz, an dem die Menschen sich an die Geschehnisse in der DDR erinnern könnten, so der 60-jährige Sänger und Schauspieler. Hasselhoff hatte 1989 an der Mauer “Looking for Freedom” gesungen und stand damit wochenlang in den deutschen Hitlisten.

Eine Aktivistin sagte: “Mittlerweile ist die Mauer ein Symbol und das ist ein ganz großer Image- und Tourismusfaktor für Berlin. Ich das ziemlich lächerlich, was Berlin sich da leistet, dass es sich sein Image so einfach kaputtmacht.” Ein anderer Demonstrant fügte hinzu: “Verschwinden sollte sie auf keinen Fall, aus historischen Gründen und auch für die Leute, die hier gelitten haben, sollte man das schon eher als Denkmal bewahren.”

Ein Stück der insgesamt 1,3 Kilometer langen Mauer soll einem Bauvorhaben weichen und versetzt wieder aufgebaut werden. Gegen den Teilabriss protestieren seit Wochen Anwohner und Unterstützer.