Eilmeldung

Eilmeldung

Tina Maze: Eine Saison für die Geschichtsbücher

Sie lesen gerade:

Tina Maze: Eine Saison für die Geschichtsbücher

Schriftgrösse Aa Aa

Tina Maze – Superstar. Anfang Mai wird die Slowenin 30 Jahre alt und tut dies nach einer Saison, in der es Rekorde hagelte. Geboren wurde Maze in einer Kleinstadt nahe der österreichischen Grenze. Im Januar 1999 gab sie ihr Debüt im Weltcup und arbeitete sich im besten Sinne des Wortes nach oben. Keiner ist fleißiger als Maze. Skistars werden im Sommer gemacht – nach diesem Motto verfährt die Slowenin.
Sie gewann den Gesamtweltcup, den Weltcup in der Kombination, im Riesenslalom und im Super G. Zweite Plätze gab es in den Abfahrts- und Slalomwertungen. All das in einem Winter wohlgemerkt. Elf Einzelsiege im Weltcup, den Punkterekord von Hermann Meier geschlagen, Triumphe in fünf Disziplinen – eine Saison für die Geschichtsbücher.

Das große Ziel der Tina Maze für den nächsten Winter steht übrigens auch schon fest. Denn ein Olympiasieg fehlt der Slowenin noch. Sotschi 2014 könnten ihre Spiele werden.