Eilmeldung

Eilmeldung

WM 2022: FIFA-Boss Blatter reagiert auf Platinis Kritik

Sie lesen gerade:

WM 2022: FIFA-Boss Blatter reagiert auf Platinis Kritik

Schriftgrösse Aa Aa

“Im Sommer, bei 50 Grad, kann man da unmöglich Fußball spielen”, hatte UEFA-Chef Michel Platini in einem Interview mit der deutschen Sportzeitung “kicker” in Hinblick auf die Weltmeisterschaft 2022 in Katar gesagt.
Sollte die WM in den Winter verlegt werden, dann müsse die Initiative jedoch vom Ausrichter ausgehen, erwiderte nun FIFA-Präsident Joseph Blatter. “Die Weltmeisterschaft 2022 ist ein Turnier mit 32 Mannschaften, 64 Spielen und ein Turnier, das im Juni und Juli ausgetragen wird. Diese Grundsätze wurden vom Veranstalter nie in Frage gestellt”, sagte Blatter.

Eine entsprechende Anfrage an das FIFA-Exekutivkomitee, die Weltmeisterschaft zeitlich zu verlegen, gibt es laut Blatter bisher nicht. Erst kürzlich hatte sich auch FIFA-Chefmediziner Michel D’Hooghe gegen eine Sommer-WM in Katar ausgesprochen. Die Spieler seien dank klimatisierter Trainings- und Wettkampfstätten geschützt, dennoch dürfe man auch die Gefahr für die Zuschauer nicht unterschätzen, so D’Hooghe.