Eilmeldung

Eilmeldung

Syrienkrieg strahlt aus - Libanons Regierung tritt zurück

Sie lesen gerade:

Syrienkrieg strahlt aus - Libanons Regierung tritt zurück

Schriftgrösse Aa Aa

Nach monatelangen Streitereien mit der Parlamentsmehrheit von der schiitischen Hisbollah ist der libanesische Ministerpräsident Nadschib Mikati mit seiner Regierung zurückgetreten.

Viele sunnitische Libanesen unterstützen die mehrheitlich sunnitischen syrischen Rebellen. Die Schiiten im Libanon, darunter auch die militante Hisbollah-Miliz, stehen auf der Seite von Staatspräsident Baschar al-Assad.

Nadschib Mikati:

“Ich kündige den Rücktritt der Regierung an, in der Hoffnung, dass die wichtigsten politischen Blöcke im Libanon die Notwendigkeit erkennen, ihre Aufgaben zu erfüllen und Zusammenhalt zu zeigen, um im Libanon ein ungewisse Zukunft zu ersparen. “

Konkret wollte Mikati wollte unter anderem ein neues Wahlrecht durchsetzen und die Amtszeit des nationalen Polizeichefs Aschraf Rifi verlängern. Die Hisbollah lehnte beides ab.

Mikati ist Sunnit mit engen Kontakten zu Assad.
Sein Rücktritt wird erst wirksam, wenn Staatspräsident Michel Suleiman ihn annimmt.

Im Libanon sind für den 9. Juni Parlamentswahlen geplant.

Mit dpa