Eilmeldung

Eilmeldung

Nach Entschuldigung: Israel und Türkei auf dem Weg der Entspannung

Sie lesen gerade:

Nach Entschuldigung: Israel und Türkei auf dem Weg der Entspannung

Schriftgrösse Aa Aa

Knapp drei Jahre nach der blutigen Marmara-Erstürmung hat sich Israel während des Obama-Besuchs bei der Türkei für den Tod von neun Türken entschuldigt. Nun stehen die Zeichen auf Entspannung.

Der ehemalige israelische Diplomat Alon Liel meint, auch die Lage in Syrien habe bei der Entschuldigung eine Rolle gespielt. Er meint: “Die USA, die Türkei und Israel machen sich alle drei Sorgen über das Chaos, das entstehen wird, wenn Assad fällt. Abgesehen davon glaube ich, dass es auch um israelische Gasgeschäfte geht. Israel hat Gas, welches es gerne exportieren will und warum nicht auch an die Türkei. Die Türkei braucht Gas.”

Bei der Erstürmung der türkischen Seefähre “Mavi Marmara” im Mai 2010 durch israelische Soldaten vor der Küste des Gazastreifens sei es durch “operative Fehler” zum Verlust von Menschenleben gekommen, hatte der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu gesagt und sich dafür bei der Türkei entschuldigt.