Eilmeldung

Eilmeldung

Finanzminister beraten über Zypernkrise

Sie lesen gerade:

Finanzminister beraten über Zypernkrise

Schriftgrösse Aa Aa

Dramatische Stunden in Brüssel: Die Eurogruppe unternimmt den wohl letzten Anlauf, Zypern vor dem Zusammenbruch zu retten. Die Euro-Finanzminister wollen darüber sprechen, wie der
Inselstaat vor der Staatspleite zu bewahren ist. Umstritten ist vor allem, wie Zypern seinen milliardenschweren Eigenanteil am Rettungspaket aufbringen will. Die Europäische Zentralbank (EZB) verlangt ein abgeschlossenes Sanierungskonzept. Ein Scheitern der Gespräche könnte die Stabilität der gesamten Eurozone bedrohen.

In Brüssel protestierten Dutzende Zyprer gegen die Politik Brüssels. Demonstrant Panikos Anastasiou sagt: “Wenn sie uns nicht haben wollen, dann sollen sie uns hinauswerfen und dieses ganze Europa vergessen. Es reicht.” Auch Giorgos Perikleous ist unter den Demonstranten aus Zypern. Er meint: “Wir akzeptieren nicht , dass Brüssel aus Eigennutz unser Land einfach zerstört.”

Für Zypern schlägt die Stunde der Wahrheit. Die Eurogruppe hatte bereits vor einer guten Woche einen Rettungsplan beschlossen, der jedoch wenige Tage später im zyprischen Parlament scheiterte. Die Vertreter der Eurozone ziehen jetzt die Zügel an. Noch sind alle Möglichkeiten offen. Doch die Lage wird für Zypern immer brenzliger.