Eilmeldung

Eilmeldung

Paris: Demo gegen Homo-Ehe endet in Straßenschlacht

Sie lesen gerade:

Paris: Demo gegen Homo-Ehe endet in Straßenschlacht

Schriftgrösse Aa Aa

Bei der Demonstration gegen die geplante Homo-Ehe ist es in Paris zu Straßenschlachten zwischen der Polizei und Protestlern gekommen. Rund 2000 Beamte hatten die Kundgebung abgesichert, an der laut den Veranstaltern mehr als eine Million, laut der Polizei etwa 300 000 Menschen teilnahmen.

Am Triumphbogen versuchten dann einige Demonstranten, die Absperrungen zu den Champs-Elysees zu überwinden – die waren aber nicht als Protestroute zugelassen. Ein paar Demonstranten beschimpften die Polizei, es flogen Gegenstände, die Beamten reagierten mit Schlagstöcken und Tränengas. Dutzende Menschen wurden in Gewahrsam genommen.

Der Gesetzentwurf, der neben der Ehe auch Adoptionsmöglichkeiten für gleichgeschlechtliche Paare vorsieht, hat im Januar die Nationalversammlung passiert und wird Anfang April im Senat behandelt. Vor allem die katholische Kirche und die konservative Opposition sind gegen das Vorhaben.