Eilmeldung

Eilmeldung

Zyperns Finanzminister: "Kernschmelze abgewendet"

Sie lesen gerade:

Zyperns Finanzminister: "Kernschmelze abgewendet"

Schriftgrösse Aa Aa

Der Finanzminister Zyperns, Michael Sarris, bezeichnete in der Nacht das Rettungspaket als beste aller verfügbaren Lösungen. Es sei gelungen den Staatsbankrott abzuwehren und auf der Mittelmeerinsel eine Kernschmelze des Banksystems zu vermeiden. Die Unsicherheit der vergangenen drei Jahre sei nun beendet, das Land habe die Chance auf einen Neuanfang: “Im Grunde genommen haben wir keine Schlacht gewonnen, sondern eine Katastrophe verhindert, den Austritt aus der Euro-Zone”, meinte Sarris.

Trotz der Hilfsgelder werde es für Zypern nicht leicht werden. “Ich glaube nicht, dass jemand bezweifelt, dass der Bevölkerung Zyperns schwere Zeiten bevorstehen und dass sie den Preis für vergangene Fehlentscheidungen zahlen wird”, erklärte Sarris.

In Nikosia hielten die Proteste gegen die ursprünglich vorgesehenen Zwangsabgabe an. Die wird es nun zwar nicht geben, dafür ist unklar, wieviel von Bankeinlagen über 100.000 Euro zurückgezahlt werden wird. Vor dem Amtssitz des Präsidenten skandierten Demonstranten “Merkel raus!”. Die Polizei forderte die Menge auf, abzuziehen. Daraufhin marschierte die Menge durch die Innenstadt.

Weiterführender Link:

- Erkärung der Eurogruppe (englisch)