Eilmeldung

Eilmeldung

Zyprioten blicken sorgenvoll in die Zukunft

Sie lesen gerade:

Zyprioten blicken sorgenvoll in die Zukunft

Schriftgrösse Aa Aa

In der Bevölkerung macht sich wenig Erleichterung über die Rettung ihres Staates breit. Auf den Straßen von Nikosia spürt man die Enttäuschung über den Kompromiss von Brüssel. Die Menschen haben Angst vor der Zukunft:

“Die Entscheidungen sind sehr hart. Es ist eine Katastrophe, es wird lange dauern, bis die Dinge wieder in Ordnung sind”, findet Rentner Savvas Georgiou.

“Es ist eine Schande, was da passiert. Aber so, wie die Dinge liegen, was konnten sie anderes machen? Gott steh uns bei!”, klagt Hausfrau Elizabeth Ioakovou.

“Wir haben gelernt, Angst zu haben, wir haben gelernt, in Panik zu geraten, jetzt müssen wir lernen, die Dinge gelassener zu sehen, uns zu beruhigen und besser abzuwägen”, meint Handwerker Gabries Christofe.

Seit einer Woche sind Zyperns Banken geschlossen. Auf Anweisung der Zentralbank dürfen Kunden der beiden größten Banken pro Tag nur noch 100 Euro abheben.