Eilmeldung

Eilmeldung

Erste Generalaudienz des neuen Papstes

Sie lesen gerade:

Erste Generalaudienz des neuen Papstes

Schriftgrösse Aa Aa

Der neue Papst hat seine erste Generalaudienz abgehalten. Viele tausend Menschen verfolgten seine Ansprache auf dem Petersplatz im Vatikan.

Franziskus ging unter anderem auf die Lage in der Zentralafrikanischen Republik ein, wo ein langer Zwist jetzt in einen Putsch gemündet ist.

Er folge den Geschehnissen dort aufmerksam, sagte er. Er rufe dazu auf, Gewalt und Plünderungen sofort zu beenden und schnell eine politische Lösung zu finden.

Dem Papst stehen nun wichtige Tage bevor: Gründonnerstag ist er unter anderem bei jugendlichen Häftlingen. Er feiert den Abendmahlgottesdienst gemeinsam mit Insassen im römischen Jugendgefängnis Casal del Marmo.

Dabei wäscht er zwölf Jugendlichen verschiedener Nationalitäten
und Religionen die Füße. Franziskus folgt damit einem Brauch, den er als Erzbischof von Buenos Aires eingeführt hatte. Die Messe mit der Fußwaschung wird üblicherweise in der Lateranbasilika gefeiert, Franziskus wollte sie aber im Gefängnis.

Am Karfreitagabend findet am Kolosseum mit dem traditionellen
Kreuzweg ein erster Höhepunkt der Feierlichkeiten statt.

Nach der Feier der Osternacht mit Taufliturgie am Samstag steht
Sonntag früh die Ostermesse auf dem Programm des Papstes. Am Mittag verkündet Franziskus dann seine erste Osterbotschaft und spendet den traditionellen Segen “Urbi et Orbi”, der Stadt und dem Erdkreis.