Eilmeldung

Eilmeldung

Mutmaßlicher Terrorist auf Verfolgungsjagd erschossen

Sie lesen gerade:

Mutmaßlicher Terrorist auf Verfolgungsjagd erschossen

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Fahndungserfolg für die belgische und die französische Polizei: Bei der Wohnungsdurchsuchung eines mutmaßlichen Terroristen in Anderlecht stellten die Beamten Waffen sicher. Sie hatten den Mannkurz zuvor bei einer Verfolgungsjagd erschossen.

Gegen ihn liefen schon länger Ermittlungen in Frankreich und Belgien. Laut Staatsanwaltschaft war der Mann algerischer Abstammung ein Mitglied der Brüsseler Unterwelt. Die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Wenke Roggen fasst den Stand der Ermittlungen zusammen: “Die französische Polizei verdächtigte ihn, einer kriminellen Gruppe anzugehören, die Terroranschläge plant. Bei ihm zu Hause fanden die Beamten Waffen, Munition und militärische Ausrüstung.”

Die Polizei hatte den 39-Jährigen an diesem Dienstag bei einer Verfolgungsjagd erschossen. Auf einer Autobahn südlich von Brüssel forderten die Beamten den Mann mehrfach auf anzuhalten, worauf dieser aus seinem Auto heraus auf die Polizisten geschossen habe. Die Beamten blieben unverletzt.